Home Über SRP Erfolge DSKM
HomeÜber SRPEnginesRacing-TeamHändlerMediathekSRP-ShopImpressumDatenschutz
HomeHome

Adressinformationen

Services

Kontaktinformationen

SRP-Racingshop
Inhaber Maik Siebecke
Fimbergstr. 2
| 31319 Sehnde
Deutschland/Germany


Datenschutz | Impressum

Ansprechpartner
Inh. Maik Siebecke

E-Mail: info@srp-racingshop.com

Telefon: 0175 / 207 891 0
Telefax:  0511 / 215 433 5

Datenschutz Impressum

Die Titelfavoriten der Deutschen Schaltkart-Meisterschaft machten es bis zum Ende spannend. Fabian Federer (SRP Racing Team) und die beiden Brüder Jorrit und
Stan Pex (beide CRG Holland) kämpften um den Titel. Nach den Heats hatten die
Pex-Brüder auf Rang eins und zwei die beste Ausgangslage, Federer erwischte dagegen keinen perfekten Samstag und war nur Zehnter. In den Finals wurden die Karten aber nochmals neu gemischt. Den ersten Wertungslauf führte der jüngere
Pex-Schützling an, doch er rutschte zu Rennmitte etwas ab. Sein Bruder Jorrit übernahm das Zepter und siegte vor Lokalmatador Rick Dreezen (TB Racing Team). Stan wurde dritter vor den Gastfahrern Bas Lammers (Alpha Karting) und Jonathan Thonon (Birel Art Racing KSW). Boden gut machte Federer, der als Sechster wichtige Meisterschaftspunkte einfuhr.

Mit einem Paukenschlag begann das entscheidende Finale. Mitfavorit Stan Pex schied noch in der Startphase aus und verlor dadurch alles Chancen auf den Titel. An der Spitze lieferte hingegen Jorrit eine blitzsaubere Vorstellung ab und fuhr zum Doppelsieg. Zum Gewinn des siebten Meistertitels reichte es am Ende aber nicht und das obwohl es in der letzten Runde noch einmal richtig aufregend wurde. Zwischen Martijn van Leeuwen (TB Racing Team) und Federer kam es zu einer Berührung, wodurch beide an Boden verloren. Van Leeuwen erhielt dafür im Anschluss eine Zeitstrafe und war nur noch Neunter. Als neuer zweiter sah Alexander Schmitz (Renda Motorsport) vor Federer das Ziel. Auf den weiteren Rängen folgten Dreezen und Emil Skäras (Energy Corse). Trotz des kleinen Rückschlages reichte es am Ende für Federer zum Gewinn seines ersten DSKM-Titels. „Ich bin schon seit vielen Jahren in der DKM dabei und freue mich nun die Meisterschaft gewonnen zu haben. Nach dem Fallen der Zielflagge war ich nicht sicher ob es wirklich reicht, umso glücklicher bin ich nun“, strahlte der Südtiroler im Meisterinterview.


Meisterschaftsendstand DSKM:
1. Fabian Federer (221 Punkte)
2. Jorrit Pex (220 Punkte)
3. Stan Pex (197 Punkte)
4. Alexander Schmitz (115 Punkte)
5. Daniel Stell (111 Punkte)



Quelle: www.kart-dm.de

DSKM: Herzschlagfinale für neuen Champion Fabian Federer